Gendergerechte Sprache

Die HTW Berlin pflegt einen geschlechtsneutralen Sprachstil, der nicht nur der Gleichberechtigung von Männern und Frauen Rechnung trägt, sondern auch denjenigen Menschen gerecht wird, die nicht in das Frau/Mann-Schema passen bzw. hineinpassen wollen, wie Intersexuelle und Transgender.

Verwenden Sie

  • geschlechtsneutrale Formulierungen, z.B. Studierende,
  • bei Kurzformen Unterstriche zwischen der männlichen und der weiblichen Form, z.B. Student_innen. Letzteres aber bitte aus Gründen der Lesbarkeit nur einmal pro Wort, also Verbraucherschützer_innen statt Verbraucher_innenschützer_innen.

Eine Alternative stellt die direkte Ansprache dar. Beispiel: "Wenn Sie an der HTW Berlin studieren, müssen Sie sich jedes Semester zurückmelden." statt "Student_innen müssen sich jedes Semester zurückmelden."